Windows Support Ends

Am 14.01.2020 endet der Support für Microsoft Windows 7, Microsoft Windows Server 2008, Microsoft Windows Server 2008 R2 und Microsoft Office 2010.

Das bedeutet: Ab dem 14. Januar 2020 stellt Microsoft weder für das Betriebssystem Windows 7 noch für Windows 2008 Server Updates bereit – auch keine Sicherheitsupdates. Die Bereitstellung von Updates, insbesondere von Sicherheitsupdates, ist enorm wichtig in Hinblick auf die Themen Sicherheit, Betrieb und Datenschutz. 

Nach dem Ende des Supports sind Computer, Netzwerk und Daten anfällig für Angriffe, Sicherheitsrisiken und Viren, wenn Sie Ihre Systeme nicht aktualisieren. 
Systeme, Passwörter und andere geheime Daten werden zur leichten Beute für Hacker und Viren.

Keine Betriebssystem-Upgrades: Ohne Patch oder Sicherheitsupdates sind Sie anfällig für Angriffe von Cyberkriminellen. Eine gute Lektüre über Windows 7-Sicherheitslücken ist der Artikel von The Verge: "Fast alle WannaCry-Opfer haben Windows 7 ausgeführt." Sichereres Surfen im Internet: Microsoft Internet Explorer 11 ist die letzte Version und der neue Browser ist Microsoft Edge, der nicht für Windows 7 verfügbar ist. Microsoft stellt keine Sicherheitsupdates und Patches für Internet Explorer mehr zur Verfügung. Auch andere Browser werden möglicherweise für Windows 7 keine Updates mehr bereitstellen.
Ransomware-Sicherheitsanfälligkeit: Windows 7 ist anfälliger für Ransomware. Mit dem von Windows 10 kontrollierten Ordnerzugriff können Sie Ihre Daten vor Ransomware schützen, mit der Cyberkriminelle Ihre Dateien verschlüsseln, Sie erpressen und Lösegeld fordern.

Die Vorteile des neuen Betriebssystems liegen auf der Hand: Vor zehn Jahren war Windows 7 ein modernes Betriebssystem. Seitdem hat sich die Arbeitswelt grundlegend gewandelt: Mit modernen ultramobilen und touch-fähigen Geräten, dem Trend zu Home-Office und mit Teams, die von überall aus zusammenarbeiten können. Da stößt Windows 7 an seine Grenzen. Zudem gibt es ab Januar 2020 keine Sicherheitsupdates und Aktualisierungen mehr. Windows 10 Pro unterstützt den Arbeitsstil der heutigen Zeit: Zahlreiche clevere Tools und intuitive Eingabefunktionen lassen Mitarbeiter Aufgaben effizienter erledigen. Es fördert die Zusammenarbeit, egal, ob sich Ihre Mitarbeiter in einem Büro befinden oder an verteilten Standorten arbeiten. Sie profitieren zudem vom sichersten Windows aller Zeiten mit zukunftsweisenden Sicherheitsfunktionen sowie einem vereinfachten Management und Deployment. Zudem lässt sich Windows 10 Pro dank regelmäßiger, einfacher Updates immer auf dem aktuellen Stand halten – auch ohne ständig mit dem Internet verbunden zu sein.

Sollten Sie eines der genannten Produkte von Microsoft derzeit verwenden, ist ein Update auf aktuelle Software unerlässlich.
Andernfalls riskieren Sie, von Schadprogrammen angegriffen zu werden. Zum Beispiel von Viren oder Trojanern, die Sicherheitslücken ausnutzen, um geheime Daten wie Passwörter und Zugangscodes auszulesen.

Microsoft empfiehlt daher dringend, vor Januar 2020 auf Windows 10 zu wechseln, um die Sicherheit Ihrer Daten nachhaltig sicherzustellen.
Namhafte Softwarehersteller werden nach und nach Ihre Softwareprodukte nicht für mehr Windows 7 freigeben. Die DATEV wird z.B. die Jahresversion „Januar 2020“ nur noch mit Windows 10 freigeben!

 

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen beim Umstieg auf das aktuelle Microsoft Betriebssystem.